Kärnten fliegt anders ...

Ruderflattern in Diex

Posted by Martin (mische) on 02 May 2012
News >>

... auch einmal eine Auszeit genehmigen, und so trafen wir uns am Sonntag in Diex. Das Wetter war perfekt, der Wind kam zwar ein bisschen zuviel von Westen herein, aber auch dass konnte uns nicht abhalten unsere Geräte zu starten.

Zuerst wurde einmal mit dem Ascott alles ausgetestet, aber schon nach wenigen Flugminuten zeigte sich, dass die Thermik immer stärker wurde, und ich konnte es auch nicht erwarten und musste mit meinem neuen Swift S1 von Bruckmann starten. Das starten übernahm Voll-Speed-Wolfi mittels Bungee-Gummi. Der Start verlief Aalglatt, aber schon nach wenigen Metern in der Luft zeigte sich dass ich anscheinend viel zu leicht war bzw. der Schwerpunkt nicht passte. Sofort wurde zur ersten Landung angesetzt, zum Glück völlig problemlos. Nachdem ich dann noch ein bisschen Blei in die Nase getan habe flog der Swift S1 wie auf Schienen und bereitete mir echt viel Spass :-)
Christian (Glansche) war mittels Variometer mit seinem Salto H101 (Valenta)  schon auf einer Höhe von 470m angekommen, das grinsten zu diesem Zeitpunkt konnte ihm keiner nehmen. Aber diese Höhe wollte er anscheinend recht schnell wieder abbauen und so stach er seinen Salto an und flog Schnurgerade nach unten. Der Speed war echt gewaltig als plötzlich sehr laute Flattergeräusche zu hören waren. Ach du gr. Schei… dachten wir uns da, und Christian ist plötzlich das lachen vergangen. Wie durch ein Wunder konnte er den Salto mit Steckengebliebenem Querruder (Servo – Getriebeschaden) und herausgerissener Störklappe Notlanden.
Aber natürlich konnte diese Aktion keinem von uns etwas anhaben bzw. jemanden einschüchtern und so wurde Vollgas weitergeflogen. Dieses Mal konnte auch die gr. MG-19 vom Ernst´l  problemlos gestartet werden. Leider dauerte der Erstflug der MG-19 nicht so lange, dann aufgrund der schlechten Qualität der verbauten Servos musste auch die MG-19 nach nur wenigen Überflügen landen. Man sollte halt bei einem Modell dieser Größe keine Servos mit einer Stellkraft von 2kg auf den Querrudern verbauen.
 
Voll-Speed-Wolfi zeigte uns anschließend welche Flugleistungen in einer ASW20 von Valenta stecken können. Speedwenden in F3B Manier ohne das sich die Flächen biegen, also ich weiß nicht ob das auch anderen ASW20 von div. Hersteller aushalten würden.
 
Höhenrekord an diesem Flugtag stellte Christian mit 470m auf, knapp dahinter, mit 435m Höhe erreichte Voll-Speed-Wolfi mit dem Gewalt-Salto den zweiten Platz, der dritte Platz ging an Hons für seine Modellbergung :-)
 
Und Natürlich gab es wieder einen Crash, diesmal erwischte es unseren alten Freund den Hons, der ein etwas älteres E-Modell anscheinend aus einem Thermikbart nicht mehr heraus brachte und versuchte mit komischen Trudelübungen das Modell Notzulanden :-)
 
Landungen mit extremen Wind Bedingungen waren auch wieder zu bewundern. Doch die DG600 hat´s überlebt ......
 
Anbei noch ein paar Bilder ….

  

 

 

 

Last changed: 02 May 2012 at 14:58

Back

Comments

Lust auf Urlaub By Unbekannt on 03 May 2012 at 18:38
bei diesem Bericht und den tollen Bildern, freu ich mich gleich noch viel mehr auf meinen Kärntenurlaub (hoffentlich nur Südwind)ende Juli.
LG von Gery aus Wien

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug