Kärnten fliegt anders ...

Gerlitzen - 3x Erstflug bei Brachialen Bedingungen

Posted by Martin (mische) on 04 Jun 2012
News >>

 

Erstflug von gleich drei Modellen stand an, und die Wetter Bedingungen spielten auch mit. Zwar benötigten wir jeder eine zusätzlich Jacke aber das konnte uns auch nicht abhalten auf die Gerlitzen zu fliegen.
Oben herrschte starker Süd-West-Wind sodass wir eigentlich nur die Möglichkeit hatten vorm Pacheiner oder oben vorm Turm zu starten. Die Startstelle vorm Pacheiner gefiel uns dann doch besser weil erstens keine Wanderer im Bereich der Baustelle herumgurkten und das Landen vor den neu errichteten Gebäuden ohne Probleme möglich ist, außerdem hat uns die neue Startrampe beeindruckt, denn die ist ja mindestens um das dreifache vergrößert geworden. Zum Landen muss man halt ein paar Schritte weiter runter gehen. Aber das ist auch schon alles was sich bis jetzt da oben geändert hat.
Die gr. L213A von Valenta wurde als erstes zum Erstflug hergerichtet. Aber alleine das tragen vom Auto bis zur Startrampe (ca. 30m) war bei dem Wind schon eine Herausforderung, wurde aber, so wie auch der Wurfstart, ohne große Probleme gemeistert. Die L213 stieg sofort fast senkrecht in den Himmel, war zwar am Anfang ein bisschen zickig, was sich aber mit der Zugabe von etwas Blei sofort wieder beseitigen ließ. Danach war eigentlich nur mehr noch das grinsen im Gesicht von Voll-Speed-Wolfi zu sehen. Anstechen mit anschließenden Speedflüge aus 250-300m waren keine Seltenheit. Die erste Landung gelang auch auf Anhieb. Mit der Landung hatte er sich gewaltigen Applaus verdient.
Dr. Werner K.  hatte ja vor ein paar Monaten einen Stingray erworben, der nun auch nach sehr langer Bauzeit fertig geworden ist. Das etwas auffällige Design wird vielleicht dem einen od. anderen bekannt sein. Ich hatte wieder einmal die Ehre das Modell (bzw. alle Modelle an diesem Tag) zu werfen, na ja, über diese Art der Ehre muss ich mit meinen Flugkollegen nochmals reden, denn wenn ich alle Modell geworfen habe, bleibt mir nichts anderes übrig als meine Modelle selbst zu werfen ;-)
Auch der Stingray flog auf Anhieb wie wir es aus all den Videos im Netz kennen sehr gut, ich denke das wird das neue Lieblingsspielzeug unseres Dr. Werner K. werden.
Nun war endlich der große Augenblick gekommen, der zweite Arcus (von EMS natürlich) der bis jetzt nach Österreich verkauft wurde (der Erste gehört z. Zeit noch mir :-)) war kurz vor dem Start. Natürlich checkt man da dreimal alle Ruder bevor man das Teil raus schmeißt, aber was soll´s, vor zur Rampe und raus mit dem EMS Arcus. Und dann begann  das Spiel von vorne, Höhe aufgebaut und Vollgas, denn zum Thermikkreisen ist das Teil zu schade, alleine der Sound den der Arcus von sich gibt ist schon sehr beeindruckend, und wenn der Arcus dann einmal im Rücken Richtung Tal fetzt, und man dann negative durch drückt, und man wieder Richtung Orbit schießt, dann weiß man warum man ab und zu etwas mehr Geld investieren soll.
Leider konnte aber nur eine Geschwindigkeit von 234km/h erreicht werden. Aber ich denke für´n Erstflug nicht so schlecht :-)
 
 
Viel Spaß beim Bilder schauen und ich denke Ihr könnt Euch vorstellen, wenn Ihr in unsere Gesichter schaut, welchen Spaß wir da gehabt haben.

  

 

 

 

 

 

 

 

Last changed: 04 Jun 2012 at 12:43

Back

Comments

Keine gefunden

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug