Kärnten fliegt anders ...

Freundschaftsfliegen am Nock

Posted by Martin (mische) on 20 Aug 2013
News >>

Jedes Jahr einmal treffen wir uns mit Freunden auf irgendeinem Berg um gemeinsam etwas Spaß zu haben. Dieses Jahr wurde aufgrund der fabelhaften Bedingungen die wir die letzten Wochen hatten, der Wöllanernock hierfür ausgesucht.

Die bekannte Geigerhütte wurde als Erholungsoase für eventuell auftretende Schwächeanfälle ausgewählt.

Pfanni alias Northwoodhornets reist schon am Sonntagabend an, der Rest der Truppe fuhr Montagmorgens direkt auf den Nock.Wieder einmal zeigte sich der Nock von seiner besten Seite, mittelmäßiger Süd-Wind und starke Thermik, genau so wie die letzten Wochenenden auch.

Pfanni übernahm mit seiner „Banane“ (das ist ein 1,5m großes Segelflugzeug!!!)  gleich einmal den Testflug, aber nach nur wenigen Minuten wurde wieder gelandet ….Warum: ja weil es viel zu extrem war für dieses kleine Teil. Sofort wurde Pfannis DG 1000 (Hersteller V.K aus SLO) zusammengesteckt und ich übernahm dann gleich einmal das werfen, nach nur wenigen schritten war die DG 1000 auch schon in der Luft. Das anschließende Dauergrinsten war Pfanni dann nicht mehr aus dem Gesicht zu nehmen.

Glansche flog derweilen mit seiner guten alten Thermik XL, aber auch dieses Modell war für diese Bedingungen nicht gerade die beste Wahl bzw. viel zu leicht und so musste er gezwungenermaßen auch landen. Diese Situation machte ich mir zum Vorteil, ich drückte Glansche gleich einmal meinen Sender in die Hand um meine DG303 Acro Elan selbst werfen zu können da ja mein persönlicher Werfer noch nicht da war. Glansche war über diese Aktion sehr überrascht, aber so richtig viel Zeit um darüber nachdenken zu können blieb ihm auch nicht. Nur wenige Sekunden später war die 303er auch schon in der Luft, und ja, es ging genial. Steigen mit fast 5 m/sec waren schon fast normal. Auch mir konnte man nicht einmal das grinsen aus dem Gesicht schlagen.

Im Augenwinkel sah ich Voll-Speed-Wolfi den Berg rauf fahren,  aber irgendwie wurde er von einem Golf Kombi mit Steirischen Kennzeichen total eingebremst bzw. fuhr dieser so langsam dass man während der Fahrt neben her gehen und Eierschwammerl klauben hätte können.

Als die Autos dann nach einer halben Ewigkeit näher kamen, dachte ich mir noch das ich dieses Kennzeichen schon irgendwo einmal gesehen hatte, dann der überraschende Augenblick – Saltoflyer alias Markus G. bei dem wir schon letztes Jahr zwei seiner Eigenbau Saltos bestellt hatten stieg aus dem Golf Kombi. Er und sein Anhang waren auf der Rückreise vom Pordoi Joch (Südtirol) wo sie ein paar Tage zum Fliegen waren.

Das alles passierte während ich noch mit meiner DG303 flog, aber um eventuelle Schäden am Modell zu vermeiden und ihr wisst ja wie dass mit dem begrüßen so ist,  musste ich landen. Und wie sagt man so schön, der Teufel schläft nicht und der Wöllanernock holt sich seine Modelle, erwischte es meine DG 303 Acro. Der Landeanflug ist mir recht gut gelungen, das aufsetzten der DG 303 schaute auch noch sehr gut aus, aber dann hob sie plötzlich noch einmal ab und knallte von ca. einem Meter voll auf die Wiese. Komisch was war denn das jetzt dachte ich mir noch, aber als ich das Modell holte war mir klar was da eben passiert war.

Genau an der Stelle wo das Modell aufkam war ein Stein der förmlich wie eine kleine Sprungschanze aus der Erde ragte. Rein optisch konnte ich keine Schäden erkennen, zum Glück alles O.K dachte ich noch, aber als ich oben mit der DG wieder angekommen war, war meine Jacke so ganz komisch voller Öl. Nachdem ich dann die Kabinenhaube geöffnet hatte sah ich das Malheur, da hat´s mir doch den Dämpfer verbogen und das Öl trat aus. Was soll´s, zum fliegen braucht man ja keine gefüllten Öldruckstoßdämpfer :-)  und außerdem gibt’s für solche Fälle einen Online – Shop bei Paritech.

Nach einer etwas längeren Begrüßung und viel Gerede bzw. Gequatsche wurde dann wieder weiter geflogen. Es dauerte schon eine ganze weile bis wir Saltoflyer überreden konnten uns seinen  Eigenbau Salto vor zu fliegen. Optisch ein Leckerbissen dieses Teil und flugtechnisch was ich so sehen konnte auch TOP, leider hat er mir nicht angeboten seinen Sender einmal zu übernehmen :-(

Voll-Speed-Wolfi hat sich dann noch ein wenig mit seinem Lieblingsspielzeug (gr. L-213A von Valenta), die er übrigens von Saltoflyer gekauft hat, gewidmet. Da staunten alle Beteiligten am Berg was man mit so einer gr. L-213a aufführen kann. So wie ich das dann noch verstanden habe wird sich Herr Saltoflyer irgendwann mal wieder so eine L-213a kaufen :-). Ein Highlight war dann noch die Fuchsjagt von Pfanni (mit einer LS-X  Schaumwaffel) und Glansche (mit einem Valenta Salto). Man glaubt garnicht wie gut so manche Schaumwaffeln fliegen, oder lag es doch am Piloten ....

Das anschließende Abendessen in der Geigerhütte hat sich für mich dann noch bezahlt gemacht, denn mir wurde eine ASW 27 von Mathias Haas (ehem. Ripo)  angeboten, natürlich konnte ich diesem Angebot nicht widerstehen. Mittlerweile liegt das schöne Teil schon in meinem Keller.

Nachdem unsere Freunde dann alle Abgereist waren und wir schon im vorhinein Zimmer reserviert hatten widmeten wir uns noch einem gewissen Herrn Morgen, manche nennen ihn auch Captain Morgen :-))

Ich werde an dieser Stelle aufhören zu berichten, denn alles müsst ihr auch nicht wissen ….

 

Gruß MischMa

Last changed: 21 Aug 2013 at 18:45

Back

Comments

Keine gefunden

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug