Kärnten fliegt anders ...

Eurofighter

Posted by Martin (mische) on 25 Mar 2009
News >>

In unserer Runde gibt es nun schon seit längerer Zeit einen neuen Piloten. Aussehen tut er zwar etwas älter als wir, aber das soll ja nicht der Grund sein warum wir ihn nicht in unserer Runde aufnehmen wollen.


Alt deswegen, weil er schon etwas schütteres Haar hat. (Tut mir leid dass ich das hier schreibe, aber ich muss es einfach tun.)
Er ist der kleine Bruder vom Ernst´l . Klein stimmt vielleicht nicht  ganz so, aber lassen wir es mal so stehen. Bin mal gespannt wie lange es braucht bis er mich anruft, um mich wegen dieses „Beschreibung“ zu beschimpfen.

Es war wieder einmal ein schöner warmer Herbsttag und wir trafen uns alle am Süd Hang in Diex. Wind war leider keiner und mit der Thermik sah es auch nicht unbedingt gut aus.
Weder die Sting noch die Dragon  blieben so richtig oben. Für solche lauwarmen Flugtage sollte man sich ich glaube einen HLG zulegen wenn man schon ohne Motor fliegen will. Aber da ich wieder mal die Ka6E mit hatte  baute ich dieses Prachtstück  zusammen. Natürlich musste für dieses Gerät ein Werfer her, denn bei diesen Verhältnissen funktioniert das halt mal nicht alleine. Als Werfer musste Christian herhalten, dass haben wir Ihm schon beigebracht (Scherz)
Aber auch die Ka6E kam nach relativ kurzer Zeit wieder runter.
  Die Thermikbärte waren fast zu klein um sie zentrieren und auskreisen zu können. Außer unserem Hons kam eigentlich keiner so richtig zum Fliegen, den der flog mit so einem Elektro- Nurflügler uns mal wieder um die Ohren.
 Das wollten wir uns halt auch nicht bieten lassen und entschlossen uns zum Modellflugplatz zu fahren um Christian G. und seinen neuen Eurofighter mal in Aktion zu erleben.
Wow ich war wirklich begeistert, das Modell ist erstens einmal total schön, und dann kam auch noch der  Sound der Turbine dazu. Vom Gestank will ich mal nichts schreiben à deswegen fliege ich lieber am Berg -> ohne Motor.
Der Speed mit dem Jet ist aber trotzdem beeindruckend, und vor allem wenn er noch nicht mal, einen halben Meter über der Landebahn fetzt. Dann kam auch noch seine Spezialdisziplin dazu: langsames fliegen und glaubt mir, er flog den Jet wirklich langsam sehr langsam. (siehe Video) Ich wartete eigentlich nur darauf dass er über die Seite wegkippt,
aber das passierte zum Glück nicht, und so kam er wunderschön zur Landung rein.
Schlussendlich muss ich sagen, das es eine sehr beeindruckende Vorstellung von Christian Gschwenter war, und ich freue mich schon auf das nächste mal so eine Vorführung sehen zu dürfen.

Martin

 

P.S. Nachdem der Bericht aber schon etwas älter ist, wollte ich jetzt noch schnell erwähnen, dass Christian seine Salto an Pepe verkauft hat, der hat jetzt wesentlich mehr Freude am Modell. Tja, der Salto hat halt kein Triebwerk.......

Last changed: 03 Nov 2010 at 12:25

Back

Comments

Keine gefunden

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug