Kärnten fliegt anders ...

Erstflug Arcus BS - 02/12/2011 auf der Gerlitzen

Posted by Martin (mische) on 05 Dec 2011
News >>

Man würde es uns nicht glauben wenn wir es mit Bildern nicht belegen könnten, aber es ist die Wahrheit, wir waren auf der Gerlitzen fliegen und das bei Windböen um die 80km/h.

Wir haben alle Geräte welche auf den Erstflug im Keller gewartet haben in die Autos gepackt und sind auf unseren Spezial- Berg gefahren. Laut den Österreichischen Wetterpropheten sollten an die 15Grad plus herrschen, aber da haben sich die Wetterfrösche wieder einmal gewaltig geirrt, denn dort oben waren lediglich 3 Grad plus und eben der sehr starke Wind. Dies alles ließ aber Christian ziemlich kalt, er mußte sich im Freien umziehen, aber glaubt mir, ich habe noch keinen gesehen der sich so schnell umgezogen hat :-)
Vollspeed-Wolfi übernahm nach dieser Umkleide Aktion gleich einmal den ersten Flug mit seinem Schröder Swift um zu sehen wie gut es geht. Der Flug dauerte nicht allzu lange, denn wir wollten ja den neuen Arcus BS von EMS und meinen neuen Stingray HS einfliegen. Der Landeanflug unter den neu errichteten Ferienhäusern ist gewöhnungsbedürftig aber es ging ganz gut. Natürlich muss bei dem Wind sehr viel gearbeitet werden, aber der Swift konnte kontrolliert und sogar Butterweich gelandet werden.
Nachdem nun die letzten Einstellung (Änderung Butterfly – mehr Tiefenzumischung) beim Stingray getätigt wurden, war es soweit, Vollspeed-Wolfi übernahm das werfen, dass bei diesen Windböen schon eine Herausforderung war. Aber auf der neuen Startrampe vorm Pacheiner riss es ihm den Stingray förmlich aus der Hand, da war ich aber froh dass ich beide Hände an den Knüppeln der Fernbedienung hatte, denn der Stingray war innerhalb von wenigen Sekunden auf geschätzten hundert Metern Höhe angelangt. Nach ein paar Runden zur Eingewöhnungsphase wurden natürlich sofort ein paar Speeflüge und die Rollwendigkeit des Stingrays getestet. Aber was ich genau vom ersten Flug halten soll das kann ich noch nicht sagen, denn der Stingray war mir einfach zu unruhig, sogar im Speedflug war der Stingray um die Längsachse sehr unstabil, vielleicht war es auch nur der starke Wind aber eigentlich habe ich mir den Stingray genau für solche Bedingungen gekauft. Die Landung war dann auch noch eine gr. Herausforderung, denn ich benötigte sicher 5-6 Landeanflüge bevor das Modell am Boden war. Nach der Landung ging es dann gleich einmal zum Aufwärmen ins Gipfelhaus.
Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde dann der Arcus zusammen gebaut und die letzen Checks durchgeführt. Sämtliche Starphotographen wurden in Position gebracht um den Start Bildlich festhalten zu können. Der erste Versuch auf der Rampe ging gleich einmal in die Hose, denn eine Windböe hat mir den Arcus gleich einmal aus der Hand gerissen! Schaden – ein Winglet musste daran Glauben. Aber mit Superkleber und einem Tape konnte alles wieder provisorisch repariert werden. Der zweite Startversuch wurde dann Süd-östlich der Startrampe versucht, hier war der Wind ein wenig konstanter sodass ich zusammen mit Dr. Werner K. den Arcus werfen konnte. Nach zwei, drei Schritten riss es mir den Arcus aus der Hand und das Modell stieg fast 70 Grad in den Himmel, dann ging alles ziemlich schnell, er Arcus kippte nach rechts unten weg, genau Richtung Schneestangen und den Fichten aber zum Glück konnte Speed-Wolfi das Modell gleich wieder unter Kontrolle bringen. Nach nur wenigen Flugsekunden hatte der Arcus dann eine schöne Höhe erreicht, diese reichte aus um alle Beteiligten einmal durchschnaufen zu lassen, denn der Start musste erst einmal verdaut bzw. verarbeitet werden. Kurze Zeit später folgten auch schon die ersten schnellen Überflüge mit einem Beigeschmack der sogar die Dachdecker welche gerade beim Eindecken der neuen Gebäude waren, zum Arbeiten aufhören ließ, um den genialen Sound zu lauschen. Also ein Modell in dieser Größe und noch dazu mit so einem Sound ist schon was Besonderes. So konnte ich mich leider nicht zurückhalten und habe noch am gleichen Tag unseren Freund Ralph Scheifele ( Firma EMS) angerufen und einen Arcus geordert. Liefertermin : Mai 2012.
 
Kann den Modellflug Sünde sein???

 

 

 

  

 

 

 

 

Gruß Martin Mischkulnig

Last changed: 06 Dec 2011 at 11:31

Back

Comments

Keine gefunden

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug