Kärnten fliegt anders ...

Abartige Bedingungen zu Pfingsten

Posted by Martin (mische) on 21 May 2013
News >>

Es wurde ja auch höchste Zeit, dass die Bedingungen endlich einmal besser werden. Wettertechnisch gesehen ist es ja immer noch viel zu kalt für diese Zeit, aber wenigstens war der Westwind sehr lebhaft und dass war auch der Grund um auf die Gerlitzen zu fahren.

Der Kofferraum wurde natürlich nur mit den feinsten Geräten gefüllt (L-213A, Stingray, ASW 20, Arcus, Ventus 2c, Swift, DG 303 Acro Elan …).
Als wir oben ankamen mussten wir gleich einmal den ersten Schock überwinden, denn mit solchen Temperaturen hat keiner von uns gerechnet. Aber zum Glück hatte jeder zumindest eine Überhose und eine zweite Jacke vorsichtshalber ins Auto gelegt.
Die ersten Start´s auf der Fertiggestellten Startrampe vorm Gasthof Pacheiner klappten einfach super, aufgrund des doch sehr heftigen Westwindes riss es einem das Modell quasi aus der Hand. So auch beim Erstflug der DG 303 Acro Elan von Paritech. Vollspeed-Wolfi, der übrigens heute (21/05/2013) Geburtstag hat, musste sich nicht einmal anstrengen um meine DG 303 zu starten, schon nach 2 Schritten riss es ihm meine DG aus der Hand und die DG glitt ohne irgendwelchen Überraschungen dahin. Es waren auch keine Nachtrimmungen notwendig. Die DG 303 flog so wie ich es von der alten schon gewohnt war, einfach nur genial.
Am frühen Nachmittag wurde dann der Wind immer stärker, teilweise waren sicherlich Windböen so um die 55-60km/h dabei. So eine Windböe wurde leider dem Ventus 2c von Vagenknecht zum Verhängnis.
Christian flog den Ventus 2c mit den kurzen Ohren (mit den kurzen Aufsteckflächen geht das Teil wirklich wie Schmidt´s Katze :-) ) , ich glaube an dem Tag flog er das ganze Acro- Programm auf und nieder. Zwischendurch war immer wieder ein extremes Pfeifen zu hören, nein, das war nicht der Ventus 2c von Vagenknecht sondern der Arcus (EMS) von Voll-Speed-Wolfi der nach einer missglückten Landung seinen quasi 2ten Erstflug hatte. Aber an dem Tag mussten wir leider auch feststellen, dass so ein Arcus nicht unbedingt das beste Fluggerät bei solchen extremen Bedingungen ist. Ich will hier aber weiter nichts darüber schreiben.
Kurzerhand wurde dann der EMS Arcus gegen die gr. L-213A von Valenta getauscht, was sich als Glücksgriff erwies, denn diese gewaltige Kiste kennt anscheinend keine Grenzen.
So jetzt aber zurück zum Landeanflug des Ventus 2c. Christian flog mit dem Ventus 2c genau über der Bergstrasse in Richtung Landewiese als plötzlich eine Böe das Modell um ca. 5-6m Richtung Norden versetzte, also genau ins Lee, wir konnten eigentlich nur mehr noch mit ansehen wie das Modell hinter der Hangkante verschwand ….. Erstflug und dann so etwas ….Scheiße …. Und dann noch der Aufprall ….
Aber Christian hatte Glück, es hatte nur den Rumpf und die Kabinenhaube erwischt, und da keiner von uns die Plätzli-Technik so gut versteht wie er, wird der Ventus 2c sicherlich bald wieder am Berg seine Runden ziehen.
 
C right by Martin Mischkulnig
 

 

 

 

 

 

 

Last changed: 22 May 2013 at 18:26

Back

Comments

Keine gefunden

Add Comment

Playboy.de - Cyberclub / Store / Abo
Modell Flug